Umweltbewusstes Handeln und Naturfreude

Umweltbewusstes Handeln und Naturfreude

Wir als Kita Nusshütte sehen den Wald als Quelle für diverse Bildungserfahrungen. Nur wer Naturfreude empfinden kann, entwickelt eine natürliche positive Haltung zu Natur und Umwelt. Durch die Verbundenheit mit der Umwelt entsteht der Wunsch, sie schützen und erhalten zu wollen. Unser Ziel ist es, den Kindern beizubringen, dass unsere natürlichen Ressourcen wertvoll und schützenswert sind, damit sie von klein auf sensibilisiert werden und im Erwachsenenalter den Schutz ihrer Umwelt als selbstverständlich ansehen.

Durch Verwendung nachhaltiger Materialien, Mülltrennung und einen achtsamen Umgang mit der Umwelt erleben unsere Kinder von Anfang an, wie wichtig es ist, die Erde nachhaltig zu schützen. Intuitives und kognitives Wissen über Natur und Kultur werden spielerisch vermittelt, ausgebaut und gefestigt. 

Durch Waldbesuche, eigene Beete im Kita-Garten und durch Projekte rund um die Natur lernen unsere Kinder, dass sie selbst Teil der Natur sind. Diese Naturerfahrungen, etwas zu pflanzen, dann zu ernten und zu essen und somit den Wert von Lebensmitteln und den Kreislauf des Lebens kennenzulernen, ermöglichen den Kindern unserer Kita ebenfalls einen Bezug zur Umwelt aufzubauen. Bereits beim Essen lernen die Kinder, nur so viel zu nehmen, wie sie essen möchten und keine Nahrungsmittel zu verschwenden.

Unser Waldtag ermöglicht den Kindern, die Natur spielerisch kennenzulernen und mit allen Sinnen zu erfahren und zu erleben. Der Wald bietet den Kindern einen großen Raum zum Ausleben Ihrer Fantasie und Kreativität. Es gibt kaum Vorgefertigtes, sodass die Kinder den Raum bekommen, ihr eigenes Spiel, ihre eigene Bildungserfahrung erleben zu können.