Umweltbewusstes Handeln und Naturfreude

Umweltbewusstes Handeln und Naturfreude

Wir alle wissen, dass wir nur diese Erde haben. Sie zu schützen fließt ganz natürlich in unseren Alltag hinein. Nachhaltige Materialien, Mülltrennung und ein achtsamer Umgang mit der Umwelt helfen den Kindern von Anfang an, die Erde nachhaltig zu schützen. Auch die Freude, die wir an der Natur haben, erleben unsere Kinder im Kita-Alltag. Durch Waldbesuche, eigene Beete im Kita-Garten und durch Projekte rund um die Natur lernen unsere Kinder, dass sie selbst Teil der Natur sind. Diese Naturerfahrungen, etwas zu pflanzen, dann zu ernten und zu essen und somit den Wert von Lebensmitteln und den Kreislauf des Lebens kennenzulernen, ermöglichen den Kindern unserer Kita einen Bezug zur Umwelt aufzubauen. Bereits beim Essen lernen die Kinder, nur so viel zu nehmen, wie sie essen möchten und keine Nahrungsmittel zu verschwenden.

Unser Ziel ist es, den Kindern beizubringen, dass unsere natürlichen Ressourcen wertvoll und schützenswert sind, damit sie von Klein auf sensibilisiert werden und im Erwachsenenalter den Schutz ihrer Umwelt als selbstverständlich ansehen.

Verantwortliche: Stefanie Müller